Berufsausbildung für die kompetente Ausübung Ihrer Methoden
in einem professionellen Gesundheitsberuf

1. Das Berufsbild Vital-Therapeut®

Vital-Therapeut ist ein freier Gesundheitsberuf, dessen Konzept von Stefan Bratzel entwickelt wurde. Dieses Berufsbild gibt Anwendern aus den Bereichen der Körper- und Energiearbeit, Begleitung und Coaching, Gesundheit und Ernährung sowie Yoga und Geistiges Heilen den berufsrechtlichen und berufskundlichen Rahmen für eine professionelle Selbständigkeit.


Vital-Therapeuten begleiten ihre Klienten bei den unterschiedlichsten Herausforderungen des Lebens. Sie geben konkrete Hilfestellung für mehr Vitalität und körperliches sowie seelisches Wohlbefinden. Vital-Therapeuten unterstützen ihre Klienten darin, ihr Leben aktiv und selbstverantwortlich zu gestalten.

Der Abschluss zum Vital-Therapeut mit Zertifikat ist für diejenigen interessant, die bereits in den genannten Bereichen arbeiten oder eine Selbständigkeit anstreben mit Methoden, die außerhalb des medizinischen Heilbereichs liegen.

 

2. Rechtlicher Hintergrund

Die Tätigkeit als Vital-Therapeut umfasst hauptsächlich die Anwendung von Methoden zur Steigerung der Vitalität, der Gesundheitsvorsorge, der Entspannung sowie der Erhöhung der Lebensqualität und des allgemeinen Wohlbefindens.

Für diese Anwendungsbereiche benötigen Sie keine Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz. Das Heilpraktikergesetz bezieht sich auf das Erkennen, Lindern und Heilen von Krankheiten. Die Anwendungsbereiche des Vital-Therapeuten liegen außerhalb dieses Bereichs.

Vital-Therapeuten stellen keine Diagnosen und behandeln keine Krankheiten. Sie sehen körperliche Symptome als Chance der Erkenntnis von Konflikten. Durch Klärung der Ursachen und mithilfe energetischer Anwendungen können diese Konflikte aufgelöst werden. Dadurch kann Energie wieder frei fließen, Wohlbefinden und Vitalität können gesteigert werden.

Aus dieser Sichtweise heraus zeigt ein Vital-Therapeut auch Strategien zur gesunden und verantwortlichen Lebensführung auf.

Für Menschen, die überwiegend energetisch arbeiten wollen, kann die Weiterbildung zum Vital-Therapeut mit Abschluss-
Zertifikat eine empfehlenswerte Alternative zur Heilpraktiker Ausbildung sein.

Die freien Gesundheitsberufe haben kein eigenes Berufsgesetz. Was der Gesetzgeber jedoch voraussetzt sind ein sicheres Können der angewandten Methoden und das Einhalten der relevanten gesetzlichen Vorschriften.

Die ausbildenden Schulen haben eine gewisse Gestaltungsfreiheit der Ausbildungen und auch die Anwender können die Inhalte ihrer Tätigkeit im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten frei gestalten.

Als Vital-Therapeut sind Sie in einem freien Gesundheitsberuf tätig,
in dem Sie sich individuell verwirklichen können!



3. Inhalte der Intensiv-Ausbildung

  • Rechtssichere Werbung
  • Erfolg, Marketing und Akquise
  • Berufskundliche Themen wie rechtliche
    Grundlagen, Gesetze und Vorschriften
  • Bedeutung der Berufsrechtlichen Klienteninformation
  • Aufbau und Funktionsweise des Körpers
  • Zusammenspiel von Körper und Seele 
  • Aufbau und Funktion des Energiesystems
  • Basiswissen der Psychologie
  • Umgang mit berufsbedingten Grenzen
  • Techniken der persönl. Bestandsaufnahme
  • Vital-Therapeutisches Beratungskonzept
    u.a. mit Einsatz von Checklisten
  • Techniken der integrativen Gesprächsbegleitung
  • Gesunde Lebensführung und Prävention

     

4. Voraussetzungen für die Teilnahme an der Ausbildung

Voraussetzung für die Ausbildung zum Vital-Therapeut ist die Teilnahme an mindestens einer Methodenausbildung der Spirituellen Schule oder eines anderen Anbieters im Bereich der Körper- und Energiearbeit. Das Mindestalter liegt bei 21 Jahren.

Ihre bereits erlernte Methode sollte den Umfang von mindestens drei Wochenenden haben, damit Sie an der Ausbildung zum Vital-Therapeut teilnehmen können. 


Beispiele für Methoden in Körper- und Energiearbeit als Voraussetzung
für die Ausbildung zum Vital-Therapeut:

Klangmassage, Aufstellungsarbeit, Wellnessmethoden, Massagen, Kinesiologie, Ernährungsberatung, Yoga, Quantenheilung, Reiki, Geistige Heilung etc.

5. Ausbildungsdauer und Abschluss der Ausbildung

Die Ausbildungsdauer:
Die Ausbildung zum Vital-Therapeut umfasst 10 Ausbildungstage an 4 Wochenenden innerhalb von 6 Monaten: Zwei verlängerte Wochenenden von Fr. bis So. und zwei Wochenenden Sa. und So.. Ausbildungsbeginn ist jährlich im Herbst.

Aktuelle Termine, Preise und Anmeldung

Abschluss:
Am letzten Wochenende haben Sie die Möglichkeit, an der Abschlussprüfung zum Vital-Therapeut teilzunehmen. Diese Prüfung ist vom Gesetzgeber nicht vorgeschrieben und daher freiwillig.

Bei bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat zum Vital-Therapeut
oder ein Teilnahmezertifikat bei nicht abgelegter Prüfung.

Wir unterstützen Sie darin, erfolgreich zu sein!
 

6. Informationsabend zur beruflichen Selbständigkeit

An diesem Abend geht es um die Ausbildung zum Vital-Therapeut und mögliche Wege in die berufliche Selbständigkeit in einem freien Gesundheitsberuf.
Für die Teilnahme an diesem Abend gibt es keine Voraussetzungen.

Termine 2016:  22.9.2016
Ort: Spirituelle Schule in Rastatt, Ludwig-Wilhelm-Str. 11
Dauer: 20.00 - 21.30 Uhr; kostenfrei; bitte mit Anmeldung!
Weitere Infos bei Stefan Bratzel,  Tel.: 07222/158450

Aktuelle Termine, Preise und Anmeldung